Pidgin-Passwörter auslesen


Der Multimessenger Pidgin speichert Zugangsdaten unverschlüsselt in einer XML-Datei.
Somit können diese ganz einfach ausgelesen werden, wenn mal ein Passwort vergessen wurde.

Speicherort der XML-Datei:
– Linux: /home/BENUTZERNAME/.purple/accounts.xml
– Windows: Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\.purple\accounts.xml

Über m4gu5

Geek/Nerd, Level 12 Paladin, Linux-User
Dieser Beitrag wurde unter Security abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Pidgin-Passwörter auslesen

  1. dsiw schreibt:

    Bei mir ist allerdings nur mein Jabber-Konto enthalten, obwohl ich noch andere Konten in Pidgin benutze…
    Gruß DSIW

  2. m4gu5 schreibt:

    Kann es sein, dass du die anderen Passwörter nicht gespeichert hast? Also dass du die bei jedem Anmelden eingibst?

  3. Matze schreibt:

    Wie kann es sein, dass das immer noch stimmt? Steht alles im Klartext und unverschlüsselt drin. Das hätte ich echt nicht gedacht! Zumal die Software ja recht verbreitet ist, wie ich meine. Wissen die Kollegen das nich oder ist es denen egal?

  4. Matze schreibt:

    Wie kann es sein, dass die Aussagen hier nach wie vor stimmen? Das ist doch die größte Frechheit überhaupt! Wieso zum Kuckuck verschlüsselt Pidgen diese Daten nicht? Wenn n f*** Laptop flöten geht, kommt jeder an die Account Passwörter dran!

    • m4gu5 schreibt:

      Hallo Matze,
      zu dem Thema gibt es einen recht ausführlichen Beitrag im Pidgin-Wiki. Dort wird eigentlich alles sehr verständlich erklärt.

      • Matze schreibt:

        Hey!

        Vielen Dank für den Hinweis. Der Artikel ist in der Tat sehr interessant.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s