Transparenz in Gnome


In diesem Artikel will ich euch zeigen, wie ihr in Gnome verschiedene Elemente (u.a. Fensterrahmen) transparent machen könnt.
Die Anleitung ist speziell für Ubuntu, kann/sollte aber im Groben auch für andere GNU/Linux-Systeme mit Gnome passen.

Zuerst zu den Titelleisten der Fenster:

  • Öffnet den gconf-editor (Alt+F2 → gconf-editor)
  • Nun wechselt über die linke Seite zum Unterpunkt „apps/gwd“
  • Für die nächsten Punkte gilt: Je höher der Wert, desto weniger Transparenz!
  • Bei „metacity_theme_active_opacity“ legt ihr den Wert für aktive Fenster fest
  • Die Durchsichtigkeit für inaktive Fenster könnt ihr über „metacity_theme_opacity“ angeben

Einträge im gconf-editor

  • Sieht schon besser aus, nich wahr?

Kommen wir zu Menüs, Popups und sonstigen lustigen Sachen.
Um diese Einstellungen vornehmen zu können, brauchen wir ein extra Programm, nämlich den Compiz-Manager.

  • sudo apt-get install compizconfig-settings-manager

Nachdem das Programm geöffnet ist, sieht man unter „Barrierefreiheit“ den Punkt „Opacity, Brightness and Saturation“. Diesen aktivieren und öffnen.
Hier lassen sich jetzt einige Einträge hinzufügen. Schaut mal in den Screenshot, was ich so für Einstellungen habe.
Ich denke, die Bezeichnungen sind selbsterklärend.

Transparenz mit dem CompizConfig-Einstellungsmanager festlegen

Der letzte Eintrag aktiviert die Transparenz für Panele. Allerdings wird mit der Einstellung das gesamte Panel transparent, anders als wenn die Durchsichtigkeit über das Eigenschaftenfenster eines Panels geregelt ist.

done

Tipp: Im CompizConfig-Einstellungsmanager können auch noch andere tolle Sachen aktiviert werden. Eine schöne Übersicht der Eigenschaften findet sich auf wiki.ubuntuusers.de.

Über m4gu5

Geek/Nerd, Level 12 Paladin, Linux-User
Dieser Beitrag wurde unter GNU/Linux abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s