CCC analysiert „Staatstrojaner“ vom Dezember 2010


Der Chaos Computer Club hat jüngst eine neue Version des umstrittenen „Staatstrojaners“ analysiert.
Beim Vergleich mit der älteren Version (C3PO-r2d2-POE) fiel auf, dass der Trojaner „weiterhin gekapert“ werden kann. Zudem soll immer noch „beliebiger Code nachgeladen und auch die angeblich „revisionssichere Protokollierung“ manipuliert werden“ können.
Diese Erkenntnisse widersprechen sich mit den Aussagen verschiedener Beteiligter.
Der CCC fordert u.a. einen Verzicht auf Trojanereinsätze in Ermittlungsverfahren.

Ich empfehle euch, die Mitteilung des CCC zu lesen.

Update:

Tweet von Regierungssprecher Steffen Seibert

Tweet von Regierungssprecher Steffen Seibert

Über m4gu5

Geek/Nerd, Level 12 Paladin, Linux-User
Dieser Beitrag wurde unter Security abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu CCC analysiert „Staatstrojaner“ vom Dezember 2010

  1. Pingback: CCC analysiert „Staatstrojaner“ vom Dezember 2010 « m4gu5 | staatstrojaner | Scoop.it

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s